Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung in Leipzig und Psychiatriezentrum Halle/Saale mit Phoenix-Brandbekämpfungstechnik ausgestattet

Die Phoenix Fire Protect Development GmbH konnte im Februar die Ausstattung des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (IDIV) und im April die Ausstattung des Psychiatriezentrum Halle/Saale mit Phoenix-Brandbekämpfungstechnik abschließen.

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung ist eine Forschungseinrichtung der Universität Leipzig und weiterer Partnerinstitute, die den Forschungsbedarf bei der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt abdeckt und als Sonderforschungsbereich für das Thema Biodiversität organisiert ist. Die Aufgabenstellung für Phoenix war der Schutz des sich über vier Ebenen erstreckenden Foyers mit 730 m² Gesamtfläche. Vom Bauherrn gewünscht war ein so genannter verdeckter Einbau, bei dem nur die Düsenköpfe sichtbar bleiben, so dass hier das vielfach in der Praxis bewährte Phoenix-Flex In System zur Ausführung kam.

Beim von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) des Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V. betriebenen Psychiatriezentrum Halle/Saale, das sich als Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie um die Hilfe und Betreuung von Menschen bei allen psychischen Erkrankungen und Krankheitsbildern kümmert, ging es um den Schutz von Flurbereichen in drei Geschossen inklusive dort befindlicher Arbeitsplätze für das medizinische und pflegerische Personal. Auch hier wurden die Düsen in einem geschlossenen Deckensystem installiert und so angemessen in die vorhandene, auf das Wesentliche reduzierte Innenarchitektur integriert.

Die Projektdaten in kompakter Form:

Kunde:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiV)

Ort / Bundesland:

Leipzig, Sachsen

Schutzart:

Schutz des Foyers

Branche:

Forschungseinrichtung

Anzahl der Schutzflächen:

1

Gesamtschutzfläche:

729,65 m²

Düsenanzahl:

325 Stück

Leitungslänge:

ca. 320 m

Brandgefahrenklasse:

Ordinary Hazard Kategorie I (OH1)

Kunde:

Psychiatriezentrum Halle

Ort / Bundesland:

Halle, Sachsen-Anhalt

Schutzart:

Schutz von Flurbereichen inkl. dort befindlicher Arbeitsplätze

Branche:

Medizinische Versorgungseinrichtungen

Anzahl der Schutzflächen:

3

Gesamtschutzfläche:

135,00 m²

Düsenanzahl:

60 Stück

Leitungslänge:

ca. 98 m

Brandgefahrenklasse:

Ordinary Hazard Kategorie I (OH1)

Weitere Informationen unter www.phoenix-protect.com


Kontakt:

Thomas Städtler, Vertriebsdirektor

+49 (0)4473 92 61 112

t.staedtler@phoenix-protect.com