Geschäftsführer und Entscheider diskutieren im Rahmen des ecopark-Unternehmerstammtischs bei PHOENIX

Geschäftsführer Stephan Luker freute sich über ein reges Interesse der Teilnehmer des 2. ecopark-Unternehmerstammtischs 2019 an den Phoenix-Brandbekämpfungssystemen

Bild: Uwe Haring (ecopark)

Bild: Tobias Bohmann (Phoenix)

Eine Runde aus verschiedenen Geschäftsführern bzw. Geschäftsführerinnen und weiteren Entscheidern aus im ecopark ansässigen Unternehmen waren am Dienstag, 03.09.2019 der Einladung von ecopark-Geschäftsführer Uwe Haring zum 2. Unternehmerstammtisch 2019 gefolgt, um sich in der Tagungsräumen der Phoenix Fire Protect Development GmbH zu aktuellen Themen auszutauschen.

Geschäftsführer Stephan Luker und sein Assistent Tobias Bohmann begrüßten die Teilnehmer recht herzlich: „Wir freuen uns sehr darüber, im Rahmen dieses Formats einen kurzen Einblick in die spannenden Aufgabenfelder und interessanten Referenzobjekte von Phoenix geben zu können und hoffen auf weiterhin sehr gute Nachbarschaft.“ Durch eine kurze Präsentation von Stephan Luker konnten die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer einen Überblick zu den Vorteilen der Phoenix-Brandbekämpfungstechnik erlangen, bevor Uwe Haring Aktuelles aus dem ecopark wie bspw. weitere geplante Infrastrukturmaßnahmen vorstellte. Einen besonderen Schwerpunkt nahm auch die Erläuterung einer neuen Ausbildungskampagne ein, für die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lobende und zustimmende Worte fanden.

Nach einer kurzen Stärkung mit Getränken und belegten frischen Brötchen führte Stephan Luker die Gäste durch die modern eingerichteten Büroräume der Firma Phoenix und stellte die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Aufgabenbereichen kurz vor: „Wir haben uns in diesem Jahr personell verstärkt und können mit unserem Team aus zwei Brandschutzingenieuren, einem für die Vertragserstellung und -abwicklung zuständigen und gut funktionierenden Büroteam mit betriebswirtschaftlicher Expertise sowie einer Planungsgruppe aus mehreren technischen Zeichnerinnen und einem Auszubildenden bis hin zu unseren erfahrenen und geschulten Monteuren professionell auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen“.

Höhepunkt des Rundgangs waren die Vorstellung der von Phoenix neu konzipierten mobilen „Zentrale Brandbekämpfungstechnik“ inkl. Erläuterungen zu aktuell entwickelten Softwarelösungen mit Steuerungs-, Überwachungs- und Berechnungskomponenten sowie eine Demonstration der Funktionsweise der Brandschutzdüsen am firmeneigenen Teststand.

ecopark-Geschäftsführer Uwe Haring verwies darauf, dass sich mit Phoenix ein weiterer Preisträger des Verbunds Oldenburger Münsterland vor Ort niedergelassen habe und bedankte sich für die Gastfreundschaft.