Wir werden Teil der CWS-Gruppe

Liebe Internetnutzerin, lieber Internetnutzer!

Sie kennen uns als Errichter innovativer Brandbekämpfungstechnik auf Hochdrucksprühnebelbasis. Seit Jahren arbeiten wir in der Brandschutzbranche erfolgreich und haben schon viel erreicht. Jetzt wollen wir den nächsten Schritt gehen und unsere Marktposition stärken und weiter ausbauen.

Im Zuge dieser nachhaltigen Absicherung unserer Wachstumsziele haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschieden, zukünftig Teil der CWS-Gruppe werden zu wollen.

Die CWS-Gruppe, die eine Tochter des Familienkonzerns Haniel aus Duisburg ist und einen Gesamtumsatz von 1,1 Mrd. € erwirtschaftet, hat sich als Systemanbieter aufgestellt und ist seit 2016 mit CWS Fire Safety aktiv im Brandschutz tätig.

CWS Fire Safety hat ein deutschlandweites Brandschutz-Netzwerk aufgebaut. Das umfangreiche Portfolio bietet Brandschutzlösungen aus einer Hand. Digitale Arbeitsabläufe und Dokumentationen gewährleisten eine hohe und gleichbleibende Qualität. Die regionale Nähe zu Kunden und Partnern, wird durch die wachsende Anzahl an Niederlassungen sichergestellt.

Auf diesem Wachstumskurs spielt auch der Bereich der Hochdrucksprühnebellöschtechnik eine bedeutende Rolle, sodass es nur folgerichtig war, hierfür die innovativen Phoenix-Brandbekämpfungssysteme zu rekrutieren und deren bereits gegebene Marktpositionierung noch stärker in den Fokus zu nehmen und mit einer langfristigen Strategie weiter nachhaltig auszubauen.

Phoenix wird künftig am bewährten Standort im ecopark in Emstek als die Niederlassung Cloppenburg der CWS Fire Safety GmbH geführt werden.

Für unsere Kunden/Kooperationspartner/Prüfsachverständigen und Planungsbüros ändert sich erst einmal nichts:

  • Kunden-, Liefer- und sonstige vertragliche Beziehungen bleiben vollumfänglich erhalten und werden weiter von uns „aktiv gelebt“.
  • Die Phoenix-Brandbekämpfungstechnik mit allen Systemen und Produkten bleibt komplett erhalten und wird in gewohnter Form weiter optimiert.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit Ihre jeweiligen Ansprechpartner bleiben in der Niederlassung und sind nach wie vor für Sie da!
  • Dies gilt auch für das Führungsteam: Thomas Städtler leitet die Niederlassung und Stephan Luker bleibt Technikchef.

Sie sehen also, dass bewährte Strukturen erhalten bleiben und wir uns für Sie verbessern wollen. Mit CWS als Komplettdienstleister sorgen wir dafür, dass unsere Kunden alle relevanten Brandschutzanforderungen erfüllen. Wir werden uns zukünftig breiter aufstellen und beispielsweise auch den Brandmeldesektor aus eigenem Haus bedienen können. Anerkennungs-, Genehmigungs-, Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren werden durch die Bündelung von Zentralaufgaben gestrafft und optimiert.

Durch die Zusammenarbeit mit CWS und allen CWS Fire Safety Niederlassungen sorgen wir für eine gesündere und sichere Zukunft und maximieren die Sicherheit für jeden Einzelnen.

Wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam auf eine herausfordernde und erfolgreiche Zukunft und stehen Ihnen für weitere Informationen gerne auch persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Bleiben Sie gesund!
Mit den besten Grüßen
Ihre Thomas Städtler und Stephan Luker